Wir über uns

Wie können wir Kinder im Glauben begleiten?

Kinder besitzen ein außergewöhnliches Maß an Fantasie, Kreativität und Offenheit für Dinge, die größer sind als diese Welt. Kommen sie mit der Bibel in Kontakt, entwickeln sie ihre eigene Art des Glaubens. Das verdient unseren Respekt. Die kindliche Wahrnehmung der Welt ist oft sogar umfassender und ganzheitlicher als die von uns Erwachsenen.

Eine andere Stärke der Kinder ist das symbolische Spielen und Denken. Sie haben einen Sinn für Übertragungen, Gleichnisse und Bildhaftes. Sie lernen aus Geschichten, Vergleichen und Tun-als-ob-Spielen sehr viel für ihr Leben. Obwohl Kinder nach neuesten Forschungen auch schon sehr früh zwischen Innenwelt und Außenwelt, Vorstellung und Realität unterscheiden können, erschaffen sie sich eine zweite Welt.

Glaube hat viel mit symbolischem und bildhaftem Denken zu tun. Kinder im Glauben zu begleiten bedeutet deshalb, an ihrer Kreativität und ihrem inneren Reichtum anzuknüpfen. Dafür braucht man Ideen und Material. Den Kindern die richtigen Dinge im richtigen Moment zur Verfügung zu stellen, ist eine hohe Kunst und immer wieder spannend. Ob Handpuppe, Legebild, Landkarte, Rätselbogen, Gruppenspiel, Bastelaktion - wir werden immer wieder überrascht sein, was die Kinder daraus machen und wie sie sich kompetent und eigenbestimmt ein Thema aneignen.

Die Erfahrung, dass man als Pädagoge und Religionspädagoge durch sinnvolles Material und gute Anwendungsideen beflügelt wird, hat uns veranlasst, ein Angebot wie KISA KIDS 2003 ins Leben zu rufen. Wenn Sie weitere Anregungen haben, freuen wir uns darauf.

Gottes Segen und viel Freude bei der Arbeit mit den Kindern!

Ulrike Müller